Bürgerbeteiligung an der Wohnungstüre
15. September 2019
Gemeinderatssitzung vom 26.09.2019
27. September 2019

Nach SPÖ-Antrag: Trofaiach schafft Parkgebühren ab!

Bereits in der Gemeinderatssitzung vom 27. Juni 2019 beauftragte der Gemeinderat nach einem Dringlichkeitsantrag der SPÖ-Fraktion die Stadtverwaltung mit der Überprüfung der Situation rund um die Gebührenpflicht auf den Parkplätzen in der Trofaiacher Innenstadt. 

Nunmehr liegt das Ergebnis seitens der Verwaltung vor und der SPÖ-Antrag wurde durch Fakten untermauert: Den Einnahmen aus den Parkgebühren stehen in den letzten Jahren Ausgaben in der selben Höhe bzw. sogar darüber gegenüber. Das bedeutet, dass die Stadt Trofaiach durch das Aus für die Parkgebühr keine finanziellen Verluste zu erwarten hätte. Auch wurde klar hervorgestrichen, dass es im Falle einer Beibehaltung der Parkgebühren zu einer Erneuerung der Ticketautomaten kommen müsste. Kostenpunkt allein dafür über EUR 60.000,-. Diese Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache, weshalb man sich im zuständigen Ausschuss für Rechts-, Wirtschaft- und Finanzangelegenheiten auf die Abschaffung der Parkgebühren verständigte.

In der Gemeinderatssitzung vom 26. September 2019 wurde daher der Beschluss gefasst, die Parkgebühren per 01. Jänner 2020 abzuschaffen. Die Parkplätze in der Innenstadt sollen jedoch weiterhin Kurzparkzone bleiben, die verschiedenen zeitlichen Begrenzungen wurden auf zwei Zeiten reduziert. Künftig darf in der Hauptstraße, sowie in der Luchinettigasse, Roseggergasse, Schulgasse und am Raiffeisenplatz 60 Minuten geparkt werden. Auf den restlichen Parkplätzen sind künftig 180 Park-Minuten erlaubt. 

„Während in anderen Städten um neue gebührenpflichtige Zonen gerungen wird, gehen wir in Trofaiach einen anderen Weg und schaffen die Gebühren ab“, freuen sich Bürgermeister Mario Abl und SP-Finanzstadtrat Peter Marschnig.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.